motogadget mo.Button

49,95 

Beschreibung

Zusammen mit der neuen mo.Unit V.2 eine grosse Hilfe, den ‚Kabelsalat‘ zu reduzieren und Kabelbäume zu vereinfachen.

Mit diesem winzigen Zylinder im Lenkrohr – oder an anderen geeigneten Plätzen – werden alle Lenkerarmaturen, Schalter und Taster elektrisch verbunden.
Der mo.Button bereitet die Signale digital auf und sendet sie über ein einziges, dünnes Kabel per modernster Bus-Technologie an die mo.Unit V.2.
Dort werden dann die Verbraucher ein- und ausgeschaltet. Alle Steuerleitungen wandern in den Lenker. Das spart Platz, Gewicht, Arbeit und Zeit. Für Custombikes mit cleaner Optik am Lenker ein Muss.

Zum Verständnis:
a) bei ’normaler‘ Verdrahtung der Lenkerschalter wird der Arbeitsstrom (z.B. Licht/Blinker) direkt über den Lenkerschalter geführt. Somit müssen wegen der Stromstärke entsprechend grosse Kabelquerschnitte vom Sicherungskasten zum Schalter und zurück zum Verbraucher geführt werden. Das ergibt schnell dicke Kabelstränge. Für Custombikes mit wenig Platz oder versteckter Elektrik ein ‚No-Go‘.

b) mit der mo.Unit ohne mo.Button würde lediglich ein dünnes Kabel für jede Schalter- oder Tasterfunktion zur mo.Unit geführt werden müssen. Nur minimale Steuerimpulse werden hier weiter geleitet. Alle grossen Lasten und Ströme werden direkt an der mo.Unit geschaltet und direkt zum Verbraucher geführt. Eine wesentliche Reduzierung und Vereinfachung des Kabelbaumes ist schon so zu erzielen. Siehe auch Beispiel-Schaltplan hier.

c) die mo.Unit V.2 in Verbindung mit dem winzigen mo.Button minimalisieren die zu verlegenden Kabelstrecken nochmals! Alle Schalter/Taster am Lenker werden mit dem mo.Button auf kürzestem Weg, innerhalb des Lenkers verbunden. Vom mo.Button wird dann nur noch EIN dünnes Kabel zur mo.Unit geführt. Die Lasten und Ströme werden – wie oben erläutert – direkt an der mo.Unit V.2 geschaltet. Weniger Kabel geht nicht! Siehe auch Beispiel-Schaltplan mit mo.Button hier.

Der mo.Button ist komplett wasserdicht und vibrationsfest vergossen.